Willkommen im Zuhause

Thema Zuhause


Glorreiche Geschichten beginnen selten mit dem Begriff „Zuhause“. Das angenehme Wort klingt zu sehr nach Ankommen, Ausruhen, Zufriedenheit. Innovativ, mutig und frei passt da scheinbar schlecht ins erzählerische Konzept. Das sehen wir anders – und sind dabei nicht die Einzigen.

Für diese Ausgabe der ISB aktuell sind wir mit Männern und Frauen ins Gespräch gekommen, die mit „Zuhause“ mehr verbinden als Gemütlichkeit im Altbewährten. Da ist zum Beispiel der pensionierte Pfarrer Michael Hoffers, der sein zukünftiges Zuhause erfrischend neu denkt und damit dem Konzept von Nachbarschaft eine komplett andere Bedeutung gibt. Oder der Architekt Gerrit Horn, der jenseits von Naturromantik revolutionär nachhaltig baut.

Zu Wort kommen auch zwei Lokalpolitiker aus dem Westerwald, die ihrem dörflichen Zuhause so viel neues Leben eingehaucht haben, dass Politiker aus ganz Deutschland und Gäste aus der ganzen Welt jetzt ihr „Wunder von Wallmerod“ kopieren wollen. Außerdem konnten wir mit Sebastian Schreiber einen jungen, ausgezeichneten Handwerksmeister porträtieren, dessen Arbeit das Zuhause anderer Menschen verschönert und der sich seine ganz eigenen Gedanken vom Wert und der Seele von Objekten macht. Die Kolleginnen und Kollegen der Gruppe Modernisierung, Spezialprogramme der ISB geben Einblick in ihre Arbeit und der TV-Handwerker Mick Wewers spricht im Interview über die Tradition und Qualität des Handwerks.

Ein modernes „Zuhause“ bietet eben auch genug Raum für heroisches Querdenken. |