Präsentation der empirica Studie

Gutachten zur Wohnraumnachfrage in Rheinland-Pfalz


Anfang September 2014 stellten das Finanzministerium, die ISB und das Bauforum Rheinland-Pfalz die Ergebnisse des von der empirica AG erstellten Gutachtens zur quantitativen und qualitativen Wohnraumnachfrage in Rheinland-Pfalz bis zum Jahr 2030 vor. Ministerpräsidentin Malu Dreyer sprach einleitend über ihre Vorstellungen zur Wohnungspolitik in Rheinland-Pfalz: „Wohnungs- und Städtebaupolitik müssen künftig noch enger zusammenarbeiten und mit anderen Politikbereichen verzahnt werden: vor allem mit der Sozial- und Demografiepolitik. Diese Veränderungen, die wir zurzeit schon spürbar erleben, erfordern ein Umdenken in vielen Bereichen.“ Anschließend präsentierte Professor Dr. Harald Simons, Mitglied des Vorstandes der empirica AG aus Berlin, die Ergebnisse: Er bestätigte die seit geraumer Zeit feststellbare Entwicklung von regional und lokal auseinanderdriftenden Wohnungsmärkten und erklärte das Schwarmverhalten junger Erwachsener in die großen Zentren sowie in das Umland von wirtschaftsstarken Ballungsräumen als eine der Ursachen. |