Plattform für Beteiligungs­unternehmen

Viertes Netzwerktreffen der ISB in Mainz


Der persönliche Austausch und das Knüpfen neuer Kontakte standen im Fokus des vierten Netzwerktreffens der ISB. Unter dem Motto „Angriff auf mein Firmen-Know-how – wie kann ich mich schützen?“ hatte der Venture-Capital-Bereich der ISB im Oktober alle mit Beteiligungskapital der ISB finanzierten Unternehmen in das Mainzer Innovations- und Gründerzentrum (MIG) eingeladen. In seinem Vortrag über Spionage in der Wirtschaft informierte ein Mitglied des rheinland-pfälzischen Verfassungsschutzes über Wirtschaftsspionage fremder Nachrichtendienste in Deutschland und welche Abwehrmaßnahmen Unternehmen dagegen ergreifen sollten. Im Anschluss hatten zwei Telekommunikationsunternehmen aus dem Venture-Capital-Portfolio, die inexio Informationstechnologie und Telekommunikation KGaA und die mitcaps GmbH, Gelegenheit, ihre Firmenkonzepte zu präsentieren. Die möglichen Folgen der NSA-Affäre für den Mittelstand erläuterte Prof. Dr. Dirk Loomans, Professor für Wirtschaftsinformatik der Hochschule Mainz, in seinem Vortrag. Sein Fazit lautete: „Big Data macht Firmen verwundbar. Vertrauen und Kontrolle sind entlang der gesamten Fertigungskette notwendig.“ |