Von Millionen Masken, Alarmanlagen fürs Abstandhalten und der Welt von übermorgen


Zuversicht. Alle brauchen sie. Viele haben sie. Zum Beispiel drei Unternehmer aus Rheinland-Pfalz, die in der Krise neue Konzepte entwickelt haben. IMSTec aus Klein-Winternheim baut jetzt Anlagen zur Herstellung von FFP2-Masken – und produziert auch gleich selbst. Das junge Unternehmen Secufy hat ein Alarmsystem für das Abstandhalten entwickelt. Analog Microelectronics liefert entscheidende Bauteile für Beatmungsgeräte und Luftreinigungsgeräte.

Aber Zuversicht hat auch private Dimensionen – wie bei dem Paar, das bald seinen Traum vom Zusammenleben mit Freunden verwirklichen wird. Und: Zuversicht öffnet den Blick für die Zukunft, das zeigt uns Zukunftsforscher Tristan Horx. Er sieht die Krise als Chance, als Zwangsbeschleuniger für längst überfällige Veränderungen – und denkt selbst schon an die Welt von übermorgen |